aktuelle CD: Dorfkind und stolz drauf - Songtexte

Drei rote Rosen

 

Freitagnacht – der Mond hing schon am Himmel

Auf dem Volksfest sah ich dich

du standst plötzlich vor mir im Gewimmel

und nur wurde ganz schwindelig

 

Doch ich bin kein Freund von großen Possen

Ich bin schüchtern – wirklich wahr

Da sah ich einen Inder mit Rosen

Und mir wurde auf der Stelle klar

 

Drei rote Rosen (vom Inder)

Schenke ich dir

Hör wie sie sagen

Bleib für immer bei mir

Drei rote Rosen (vom Inder)

Für dich ganz allein

Jaja du weiß, wer rote Rosen schenkt

Der kann so schlecht nicht sein

Jaja du weißt, wer rote Rosen schenkt

Der kann so schlecht nicht sein.

 

Mit Rosen bist du bei den Frauen König

Das gilt schon von Alters her

Aber eine Rose ist zu wenig

Drum schenk ich dir lieber mehr

 

Denn ich bin kein Freund von großen Possen

Ich bin schüchtern – wirklich wahr

Und seh ich einen Inder mit Rosen

Ist mir auf der Stelle sofort klar

 

Drei rote Rosen (vom Inder)

Schenke ich dir

Hör wie sie sagen

Bleib für immer bei mir

Drei rote Rosen (vom Inder)

Für dich ganz allein

Jaja du weiß, wer rote Rosen schenkt

Der kann so schlecht nicht sein

Jaja du weißt, wer rote Rosen schenkt

Der kann so schlecht nicht sein.

 

 

Kommst du mit Tulpen und Narzissen

Finden Frauen das eher bescheidne

Und so mancher Blumenstrauß

Sieht ganz einfach nicht sehr sexy aus

 

 

Drei rote Rosen (vom Inder)

Schenke ich dir

Hör wie sie sagen

Bleib für immer bei mir

Drei rote Rosen (vom Inder)

Für dich ganz allein

Jaja du weiß, wer rote Rosen schenkt

Der kann so schlecht nicht sein

Jaja du weißt, wer rote Rosen schenkt

Der kann so schlecht nicht sein

__________________________________________

 

Komm in mein Iglu

 

Im Winter fahr ich in die Berge

Doch ich brauch keine Pension

Weil ich inmitten von Tannen

In meinem Iglu wohn

Die Aussicht ist einfach gigantisch an sich

Die Frauen die finden´s romantisch und ich

Ich lade sie des Abends gerne ein

 

Komm, komm, komm in mein Iglu

Denn da ist es kuschelig warm

Komm, komm, komm in mein Iglu

Da bringen wir das Eis zum Schmelzen

Komm, komm, komm in mein Iglu

Komm schmieg dich in meinen Arm

Komm, komm, komm in mein Iglu

Und ich mach den Eskimo

 

Mein Iglu das habe ich mir

Mit Bärenfell ausgelegt

Die Frauen sie schmiegen sich rein

Und fühlen sich angeregt

Ich bruach keinen Schrank und auch kein TV

Du liegst neben mir und dann weiiß ich genau

So schön und einfach kann doch leben sein

 

 

Komm, komm, komm in mein Iglu

Denn da ist es kuschelig warm

Komm, komm, komm in mein Iglu

Da bringen wir das Eis zum Schmelzen

Komm, komm, komm in mein Iglu

Komm schmieg dich in meinen Arm

Komm, komm, komm in mein Iglu

Und ich mach den Eskimo

 

Und wenn dann am Abend die Sonne

Tief hinter´m Berg versinkt

Dann färbt sich der Schnee wie dein Mund

In dunkles Rot

Man hört kein Geräusch, wir beide allein

Ich frage dich, was kann noch schöner sein

Darum lade ich dich immer wieder, wieder ein

 

 

Komm, komm, komm in mein Iglu

Denn da ist es kuschelig warm

Komm, komm, komm in mein Iglu

Da bringen wir das Eis zum Schmelzen

Komm, komm, komm in mein Iglu

Komm schmieg dich in meinen Arm

Komm, komm, komm in mein Iglu

Und ich mach den Eskimo

_______________________________________________

 

Freibierotto

 

Mein Kumpel Otto mag gern Freibier

Und ist eigentlich ganz nett

Der hat ne Stiefmutter , die taugt mir

32 & brünett

 

Die neue Alte von sei´m Vater

Die ist bei uns total beliebt

Alle schau´n ihr ständig hinterher

Und sind froh, dass es sie gibt

 

Freibierotto,

grüß mir deine Mutter

sie ist  so schön, so wunderschön

und alle woll´n sie sehn

Freibierotto

Grüß mir deine Mutter

Aber jetzt wird´s Zeit für Freibier

Darum sind wir alle hier

 

Nach 7 Bieren ist uns langsam

Etwas schwummering

Unser Otto hat einen Plan

Und nimmt uns nach Hause mit

 

Dort wartet sie die Frau der Träume

Mit nem knackigen Korsett

Sie sieht uns an und sagt: Träumt weiter

Das bekommt nur Otto´s Dad

 

Freibierotto,

grüß mir deine Mutter

sie ist  so schön, so wunderschön

und alle woll´n sie sehn

Freibierotto

Grüß mir deine Mutter

Aber jetzt wird´s Zeit für Freibier

Darum sind wir alle hier

 

Otto´s Vater ist ein Glückspilz

Auch Otto, alle zwei

Denn Otto´s Stiefmutter gehört eine

Große Brauerei

 

Freibierotto,

grüß mir deine Mutter

sie ist  so schön, so wunderschön

und alle woll´n sie sehn

Freibierotto

Grüß mir deine Mutter

Aber jetzt wird´s Zeit für Freibier

Darum sind wir alle hier

 

____________________________________________________

Mooorgen (ist mir heut egal?

 

Heut ist so ein Abend, ich hab´s im Gefühl

Wo es laut wird und lustig und spät

Da feiern und singen und trinken wir viel

Und niemand geht brav in sein Bett

 

Ich denke nicht an Morgen

Morgen

Morgen ist mir heut egal

Morgen

Morgen

Sind wir wieder alle normal

 

An diesem schöen Abend, da ist alles so perfekt

Gute Freunde, gute Lieder, gute Zeit

Ich weiß, das mihc um sechs Uhr früh der Wecker wieder weckt

Doch das ist jetzt noch so unendlich weit…

 

Ich denke nicht an Morgen

Morgen

Morgen ist mir heut egal

Morgen

Morgen

Sind wir wieder alle normal

 

Ich habe in der Früh nen wirklich wichtigen Termin

Mein Chef erwatet einiges von mir

Es wird nicht leicht doch irgendwie krieg ich das alles hin

Und außerdem ist´s grad mal halb vier…

 

Ich denke nicht an Morgen

Morgen

Morgen ist mir heut egal

Morgen

Morgen

Sind wir wieder alle normal

 

___________________________________________________________

Schnitzel

 

Bezkucg da war ich auf einer Roten-Teppich-Gala

Da gab es ein Buffet, Mensch, das war echt´n Drama

Es gab zwar viele Sachen, die waren vielleicht gesund

Und schmeckten interessant

Doch sie waren nichts für meinen Mund

Ich holte einen Ober zu mir her

Und sagte: ich hätt´ gern bitte sehr…

 

A Schnitzel, a Schnitzel

A gutes Wiener Schnitzel

Ich hab einfach kein´ Hunger

Auf Sushi oder Hummer

A Schnitzel, a Schnitzel

Schmeckt wunder-wunderbar

Ich brauch kein´ Kaviar und Trüffel-Lachs-Tatar

 

 

Der Ober sagt tatsächlich dann:

Ein Schnitzel hab´n wir nicht

Hätten sie vielleicht dann auch ein and´res Leibgericht?

Ich sagte: Dunnerkeil, ein Schnitzel hat doch jeder

Selbst der Döner-Aslan und der Imbissbuden-Peter

Oder ich geh in die Metzgerei

Da fragt die Fachverkäuferin

Darf´s noch was sei?  - Freilich…

 

A Schnitzel, a Schnitzel

A gutes Wiener Schnitzel

Ich hab einfach kein´ Hunger

Auf Sushi oder Hummer

A Schnitzel, a Schnitzel

Schmeckt wunder-wunderbar

Ich brauch kein´ Kaviar und Trüffel-Lachs-Tatar

 

Was is´ bekannt im ganzen Land

Und auf der ganzen Welt? – A Schnitzel

Wo machst nix falsch hat unser Opa g´sagt

Und hat´s bestellt? – Aschnitzel

Drum: Wollt ihr Sushi? – Nein!

Wollt ihr Hummer? – Nein!

Wollt ihr Kaviar? –Nein!

Was wollt ihr dann? … Na klar!...

 

A Schnitzel, a Schnitzel

A gutes Wiener Schnitzel

Ich hab einfach kein´ Hunger

Auf Sushi oder Hummer

A Schnitzel, a Schnitzel

Schmeckt wunder-wunderbar

Ich brauch kein´ Kaviar und Trüffel-Lachs-Tatar

_________________________________________________________________

Im Dorf wo ich geboren bin

 

Das Dorf wo ich geboren bin

Ist sicherlich nicht weltberühmt

Aber hier hat jede Ecke ´ne Geschichte zu erzähl´n

In dem Dorf wo ich geboren bin

 

Mein erster Kuss, mein erstes Date

Hab nicht gewusst wie so was geht

In der Pause hinter´m Schulhof

Da ist es dann gescheh´n

In dem Dorf wo ich geboren bin

 

Im Dorf wo ich geboren bin

Da kennt man mich und da gehör ich hin

Wohin es mich auch zieht

Ich weiß wo meine Wurzeln sind

Im Dorf wo ich geboren bin

 

Zum nächsten Club war´s viel zu weit

Ganz ohne Bus und Führerschein

Doch ins Jugendhaus zur Disco

Da sind wir alle hin

Hier im Dorf wo ich geboren bin

 

Ich war so was von schwer verliebt

Und hab nen Stall nachts angesprüht

Darum steht heut an der Scheune noch

Ich liebe dich Jasmin

In dem Dorf wo ich geboren bin

 

Im Dorf wo ich geboren bin

Da kennt man mich und da gehör ich hin

Wohin es mich auch zieht

Ich weiß wo meine Wurzeln sind

Im Dorf wo ich geboren bin

 

Hier hatte ich den ersten Rausch

Und hab mich nicht nach Haus getraut

Auf der Treppe vor der Kirche

Da legte ich mich hin

Hier im Dorf wo ich geboren bin

 

Im Dorf wo ich geboren bin

Da kennt man mich und da gehör ich hin

Wohin es mich auch zieht

Ich weiß wo meine Wurzeln sind

Im Dorf wo ich geboren bin

 

Und hinter der Kapelle

Gleich bei dem alten Baum

Da steht ein Kreuz, wo mein Opa liegt

Und eines fernen Tages

Das weiß ich ganz genau

Find ich die letzte Ruhe neben ihm

Oh im Dorf wo ich geboren bin

 

Im Dorf wo ich geboren bin

Da kennt man mich und da gehör ich hin

Wohin es mich auch zieht

Ich weiß wo meine Wurzeln sind

Im Dorf wo ich geboren bin

 

____________________________________________________________

Komm mit mir ins Heu

 

Komm mit mir ins Heu – Oh Oh

Is´ doch nix dabei – Oh Oh

Wir machen uns ein Liebesnest

Wo es sich schön drin leben lässt

 

Ich gin grad auf ner Wies´n

Wo schöne Blumen sprießten

Da sah ich plötzlich sie

Sie saß allein am Wegesrand

Auf ner kleinen Holzbank

Und sagte: Ich bin die Marie

 

Nach ner Weile wollt´ ich weiter

Doch sie nahm mich fest am Arm

Und sagt: Ich kenn da eine Scheune

Die is nicht weit und da is`es schön warm

 

Komm mit mir ins Heu – Oh Oh

Is´ doch nix dabei – Oh Oh

Wir machen uns ein Liebesnest

Wo es sich schön drin leben lässt

 

Wir war´n grad so am Schmusen

Ich hing an ihrem Busen

Da zog ein Sauwetter auf

Ein Sausen und ein Brausen

Hörte man da draußen

Wir konnten nicht mehr nach Haus

 

Ja, da gibt´s nur eine Lösung

So hat sie mich angelacht

Wir bleib´n heut in der Scheune

Das Bett im Heu is doch schon gemacht

 

Komm mit mir ins Heu – Oh Oh

Is´ doch nix dabei – Oh Oh

Wir machen uns ein Liebesnest

Wo es sich schön drin leben lässt

 

____________________________________________________________

Ein einfacher Kerl

 

Es gibt so manche Diso

Da kommst du als Normalo nicht rein

Bist du nicht was Besonderes

Oder hast den richtigen Style

Hier sind alle hip, hier sind alle VIP

Und sie schlürfen teueren Sekt

Das is´ mir egal

Weil mir ein Bier eh besser schmeckt

 

Ich bin ein einfacher Kerl

Aus einer einfachen Gegend

Ich bin ein einfacher Kerl

Und freu mich des Lebens

Ein kühles Bierchen, ein schönes Mädchen

Mehr brauch ich nicht, dann bin ich froh

Ich bin ein einfacher Kerl

Und das ist gut so

 

Die Frauen sind aufgedackelt

Mit Schicki-Micki-Hündchen dazu

Wenn sie auf ihren High Heels wackeln

Frag ich mich: Ja Hallo, wozu?

Doch sie sind mega hip, sie sind mega VIP

Und sie sind so fürchterlich schick

Da muss ich leider passen

Da halt ich einfach nicht mit

 

Ich bin ein einfacher Kerl

Aus einer einfachen Gegend

Ich bin ein einfacher Kerl

Und freu mich des Lebens

Ein kühles Bierchen, ein schönes Mädchen

Mehr brauch ich nicht, dann bin ich froh

Ich bin ein einfacher Kerl

Und das ist gut so

 

________________________________________________________

A Scheib´n abschneiden

 

Irgendwann in 50 Jahren als Opa

Sitz ich gemütlich bei einer Flasche Bier

Und blick zurück mit Stolz auf das Erlebte

Dass es tatsächlich mal so ist, wünsch ich mir

Du hast so vieles g´schafft

Was noch vor mir liegt

Ich wär froh wenn´s mir

Auch so gut gelingt

 

Von dir kann ich mir a Scheib´n abschneiden

Hast mir gezeigt wie´s geht im Leb´n

Die´ Art wie du warst wird mich begleiten

Weinfach grad raus, und alles geb´n

Danke für deinen Plan vom Leb´n

 

Du warst hart im Nehmen und im Geben

Bei dir floß des Bier und auch der Schweiß

Und du warst bekannt in jedem Wirtshaus

Als der, der die größten Sprüche reißt

Ja, so  a Stück von dir

Steckt auch drin in mir

Und ich glaub des is

Auch ganz gut wie´s is

 

Von dir kann ich mir a Scheib´n abschneiden

Hast mir gezeigt wie´s geht im Leb´n

Die´ Art wie du warst wird mich begleiten

Weinfach grad raus, und alles geb´n

Danke für deinen Plan vom Leb´n

 

Wenn des Leben auch mal Schwierigkeiten bringt,

dann denk ich an dich zurück

und seh´ wie es gelingen kann

 

Von dir kann ich mir a Scheib´n abschneiden

Hast mir gezeigt wie´s geht im Leb´n

Die´ Art wie du warst wird mich begleiten

Weinfach grad raus, und alles geb´n

Danke für deinen Plan vom Leb´n

 

Danke Opa – und auf Wiederseh´n

 

_____________________________________________________________

Wir haben Spass am Glas

 

 

Wir haben Spaß am Glas

Sind gründlich und schnell

Wir arbeiten am Glas

Professionell

Wir haben Spaß am Glas

Und ist das Glas mal leer

Dann wird es wieder vollgemacht

Da sind wir fair

 

Ich ging alleine durch die Straßen

Einer fremden Stadt

Wollte wissen, was diese Stadt

Nachts zu bieten hat

In eine Kneipe an der Ecke

Geh ich rein und sag Hallo!

Hier ist ja ne tolle Stimmung

Was macht ihr hier denn so?

 

Wir haben Spaß am Glas

Sind gründlich und schnell

Wir arbeiten am Glas

Professionell

Wir haben Spaß am Glas

Und ist das Glas mal leer

Dann wird es wieder vollgemacht

Da sind wir fair

 

Trifft man uns in der Disco

Oder anderswo

Sind wir eventuell am Feiern

Aber immer mit Niveau

Wir trinken eigentlich eher wenig

Aber wenn, dann oft und viel

Man nennt uns auch die Partykönige

Denn wir haben Stil…

 

 

Wir haben Spaß am Glas

Sind gründlich und schnell

Wir arbeiten am Glas

Professionell

Wir haben Spaß am Glas

Und ist das Glas mal leer

Dann wird es wieder vollgemacht

Da sind wir fair

 

________________________________________________________

Man lebt nur einmal

 

Jeden Morgen fährst du brav zur Arbeit

Jeden Tag, da tust du deine Pflicht

Das ist doch ganz normal sein einfach Mist

 

Mach´s wie wir und träume nicht dein Leben

Sondern lebe lieber deinen Traum

Manchmal geht vielleicht auch was daneben

Doch das stört uns kaum

 

Man lebt nur einmal

Auf dieser Welt

Pfeif auf die Arbeit

Und auf das Geld

Die Lust am Leben

Ist das was zählt

Man lebt nur einmal

Auf dieser Welt

 

Küss doch einfach mal ein fremdes Mädchen

Einfach um zu seh´n was dann passiert

Du verpasst den besten Teil vom Leben

Wenn du ab und zu nicht was riskierst

 

Flieg ein Wochenende nach Las Vegas

Spring an einem Bungee-Seil hinab

Sag nicht immer jedem was du vor hast

Sonst hält dich jeder davon ab

 

Man lebt nur einmal

Auf dieser Welt

Pfeif auf die Arbeit

Und auf das Geld

Die Lust am Leben

Ist das was zählt

Man lebt nur einmal

Auf dieser Welt

 

 

Mach´s wie wir und träume nicht dein Leben

Sondern lebe lieber deinen Traum

Manchmal geht vielleicht auch was daneben

Doch das stört uns kaum

 

Man lebt nur einmal

Auf dieser Welt

Pfeif auf die Arbeit

Und auf das Geld

Die Lust am Leben

Ist das was zählt

Man lebt nur einmal

Auf dieser Welt

 

__________________________________________________________

So kenn i di

 

Manche sag´n du bist verrückt

Doch ich sag: Du bist mein Glück

Du bist so herrlich unnormal

Für mich bist du einfach genial

Wenn jeder gleich wär

Dann wär´s langweilig

Was wär mei´ Leben bloß ohne dich?

 

So kenn i di

So mag i di

Genauso wie du bist mit deinen Ticks

Drum bleib so wie du bist

So kenn i di

So mag i di

Genauso wie du bist

Und weil du in mir das Gute siehst

Ich bin froh, dass es dich gibt

 

Du hast deine eig´ne Art

Und die´ Dickkofp der is´ hart

Was für dich zählt is´ Ehrlichkeit

 

Und ab und zu gibt´s auch mal Streit

Doch wenn´s drauf ankommt stehst du hinter mir

Des und viel mehr mag ich an dir

 

So kenn i di

So mag i di

Genauso wie du bist mit deinen Ticks

Drum bleib so wie du bist

So kenn i di

So mag i di

Genauso wie du bist

Und weil du in mir das Gute siehst

Ich bin froh, dass es dich gibt

 

______________________________________________________________

Dorfkind

 

Ich bin a Dorfkind – und darauf bin ich stolz

Denn wir Dorfkinder sind aus gutem Holz

Ich bin a Dorfkind – was kann´s schön´res geb´n

Als auf´m Land zu leb´n

 

Bei uns is´ alles viel gelassner, einfach cool

So wie die Oma vor ihr´m Häulsa auf´m Stuhl

Wir feiern Feste wie sie fallen  und dann aa g´scheit

Und nach dem Bier gibt´s aa mal aweng an´ Streit

Doch wenn´s drauf ankommt halt mer immer zsamm

Das und viel mehr g´fällt mir halt auf´m Land

 

Bei uns kent jeder jeden  und mer is´ per Du

Mer kann a Gaudi ham und wenn mer will sei Ruh

Und ohne Hektik über Feldwege spazieren

Dabei a schöne Brise Lanluf inhalieren

In einer Welt die immer schneller is´

Wird mir eins immer mehr gewiss

 

Ich bin a Dorfkind – und darauf bin ich stolz

Denn wir Dorfkinder sind aus gutem Holz

Ich bin a Dorfkind – was kann´s schön´res geb´n

Als auf´m Land zu leb´n

 

Manche denken wir vom Dorf sind a bissla doof

Trotzdem machen´s Urlaub auf ´m Bauernhof

Eins – ja des is´ sicher – bei uns is´ net nru alles Mist

Ganz im Gegenteil – und falls ich´s noch net wisst

 

Ich bin a Dorfkind – und darauf bin ich stolz

Denn wir Dorfkinder sind aus gutem Holz

Ich bin a Dorfkind – was kann´s schön´res geb´n

Als auf´m Land zu leb´n

Nach oben